Chronik


Chronik und Geschichte

Das AAB7 wurde in der derzeitigen Gliederung …

Presse

18. Jänner 2011 – „Blitzkurier“ – 1_blitzkurier2011

Tradition

Woher kommen unsere Militärdienstgrade? (Klicken – und Sie erfahren sich etwas!)

Wer war HADIK? Die Geschichte der Garnison FEHRING: Teil 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teil 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teil3

 

 

Hall of Fame

Bgdr KARASEK

Bgdr KARASEK

Zitate, „Roda-Roda’s – Enkel“

Mission first – familiy allways. (u.a. Bgdr Mag. August Reiter)

The future belongs to those who prepare for it today. (Malcolm X)

Eine Antwort zu Chronik

  1. Weiß Wolfgang schreibt:

    HALL OF FAME

    Brigadier Rainer KARASEK

    Brigadier Rainer KARASEK musterte als Leutnant 1975 zur damaligen 1.lFHBt/BAA 5 nach FELDBACH aus. Er diente in allen artilleristischen Offiziersfunktionen, vom 1. Offizier bis zum Kommandanten des Artilleriereregimentes 1.

    Brigadier Rainer KARASEK legte als Kommandant des Landwehrstammregimentes 52 infolge seines persönlichen Einsatzes den Grundstein für eine erfolgreiche Umgliederung zum Artillerieregiment 1. Unter seiner Führung wurde das Artillerieregiment 1 mit seinen beiden Milizbataillonen, KAB 11 und KAB 12, in kürzester Zeit von der 105mm leichten Feldhaubitze auf die 155mm M109 umgerüstet. Die Übernahme der ersten M109 Geschütze erfolgte am 28. Mai 1995 im Zuge einer Parade am Hauptplatz in FELDBACH. Sein Leitsatz für das AR 1war „Alles Richtung Nr. 1“ und danach richtete er auch seinen Verband aus.

    Unter seiner Federführung wurde die Feuerleitung im Artillerieregiment 1 perfektioniert. Erwähnt werden müssen auch die Bataillonsgefechtsschießen der beiden Milizbataillone KAB11 und KAB 12 mit 3 Batterien zu je 8 Geschützen M109. Durch sein Engagement und die fachliche Kompetenz seiner Mitarbeiter entwickelte sich sein Artillerieregiment 1 zum Artilleriekompetenzzentrum.

    Anlässlich des 40jährigen Bestehens der Kaserne FELDBACH erschien im Frühling des Jahres 2000 seine von ihm verfasste Chronik die „Garnisonsstadt FELDBACH und die Artilleriekaserne von der Groben“. Dieses Buch soll, Zitat: „Eine breitgefächerte Darstellung der gängigen Begriffe wie Tradition, Geschichte, den Namen Von der Groben, Batterie der Toten, Königgrätz, Garnison FELDBACH, Waffengattung Artillerie und noch andere erwähnenswerte Fakten in einem Werk zusammenfassen.“ Dies ist ihm ausgezeichnet gelungen.

    Maßgeblich war Brigadier Rainer KARASEK auch an der Kommandoführung im Einsatz des Landwehrstammregimentes 52 im Sicherungsbereich OST zu YUGOSLAWIEN im Jahre 1991 beteiligt.

    Aufgrund seines ausgezeichneten militärischen und artilleristischen Fachwissens wurde er im Jahre 2003 zum Schulkommandanten der Artillerieschule und mit gleicher Wirkung zum Chef der Waffengattung Artillerie bestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s